Zu Gast bei Woody Woodpecker im Nationalpark Tierra del Fuego

16. Februar 2008 22:04

PaeuschenAls wir vor ca. zwei Wochen nach Ushuaia kommen, ist der Nationalpark Tierra del Fuego (Feuerland) unser eigentliches Ziel. Die Antarktis ist uns “nur” dazwischen gekommen, aber nun geht es endlich in den suedlichsten Nationalpark Argentiniens, um uns ein wenig die Fuesse zu vertreten. Den Eintritt zum NP umgehen wir zufaellig, weil wir erst nach 20 Uhr mit einem Bus die Ranger-Station passieren, und dieser schon seinen Feierabend geniesst. In den naechsten vier Tagen wandern wir so gut wie auf allen Wegen, denn der Park ist relativ klein und uebersichtlich, aber wunderschoen. Endlich kommt unser Zelt auch wieder zum Einsatz. Die erste Nacht zelten wir am schoenen Ufer des Beagle-Kanals, die restlichen Naechte auf einer kleinen Wiese mitten im NP. Um uns herum hohe Berge, ein rauschender Fluss (unsere kalte Badewanne) und viele hoppelnde und am Zelt nagende Haeschen.

Woody Woodpecker!Waehrend einer Wanderung bekommen wir auch den weltberuehmten Woody Woodpecker zu sehen, der gerade sein Mittagessen aus den Baeumen klopft. Einmal laeuft auch seelenruhig ein Fuchs mit Hoppelhaeschen in der Schnauze an uns vorbei! Nur einen Meter neben uns, voellig unbekuemmert wuerdigt er uns noch nicht mal eines Blickes. Nur uns faellt die Kinnlade vor lauter Schreck runter!

Unseren Camping-Kocher funktionieren wir zur Popcorn-Maschine um. Gemuetlich sitzen wir abends mit warmen Popcorn vor unserem Zelt. Im Freiluftkino laeuft bei uns jeden Abend dasselbe: Hoppelhaeschen am Fluss :-) Nur nachts wirds ganz schoen ungemuetlich, bei 1 Grad Innenzelttemperatur bibbern wir ganz schoen in unseren Schlafsaecken!

Das Einzige was uns nervt, sind die Tagestouristen, die den Nationalpark vom Auto aus durch ihre Fensterscheiben “geniesen” und noch nicht einmal fuer Fotos ihre Hintern aus dem Auto bewegen. Sie gucken uns ganz verwundert an, wenn wir mit unseren Rucksaecken und Wanderstoecken an ihnen vorbeilaufen.

Keine Antworten zu “Zu Gast bei Woody Woodpecker im Nationalpark Tierra del Fuego”

Lust zu kommentieren?