The Girl from Ipanema (und Daniel)

4. Januar 2008 03:37

Wir haben es doch noch rechtzeitig zu Silvester nach Rio geschafft! Wow, und das in letzter Minute!

Nach fast 40 Stunden Reise aus dem bolivianischen Dschungel mit 5 Fluegen und nur wenigen Stunden Schlaf zwischendurch kommen wir am 31.12. abends in Rio an. Unsere Unterkunft in Rio ist die teuerste und zugleich schlechteste, die wir je hatten. Wir merken schnell, dass Silvester in Rio so beliebt und teuer ist wie an Karneval. Wir zahlen 150 Dollar fuer unsere Absteige, dafuer gibts ein gefuehltes 50 Grad heisses Zimmer, kein fliessendes Wasser und nachts ein vollgekotztes Bad. Aber egal, wir sind zum Feiern hier und fuer die erste Nacht ist es eh egal!

no comments!In Rio wird Silvester in weiss gefeiert (soll Glueck bringen), also schnell noch auf der Strasse was Weisses kaufen, danach gehts auch schon los. Voller Euphorie stuerzen wir uns ins Getuemmel. Am Strand von Ipanema und der Copacabana sind Millionen von Menschen, ueberall laute Musik und an allen Ecken wird Samba getanzt, die Stimmung reisst uns sofort mit.

Um Mitternacht sind wir an der Copacabana, feiern feucht-froehlich, halb im Sand, halb im Meer, mit 4 Millionen anderen Menschen Silvester. Das Feuerwerk ist gigantisch und wird wie bei den Koelner Lichtern von Schiffen aus gezuendet, doch dieses hier ist einfach nur einzigartig. Nach dem Feuerwerk wird noch bis in die Morgenstunden am Strand gefeiert, wir fallen um vier Uhr totmuede in unser 50 Grad heisses “Zimmer” und wachen erst am naechsten Nachmittag wieder auf

Silvester in Rio:

Eine Antwort zu “The Girl from Ipanema (und Daniel)”

Julia & Tobi schrieb einen Kommentar aktiv 6. Januar 2008

Hallo ihr beiden,

wir verfolgen beide mit Spannung regelmäßig Eure Homepage. Habt ihr wirklich super schön gestaltet. Und diese tollen Bilder… Tobi ist total neidisch auf Eure Kamera. Ihr müsst uns unbedingt mal verraten was das für ein Modell ist!
Wir wünschen Euch noch eine weitere schöne und erlebnisreiche Zeit auf Eurer Reise. Wie es ausschaut sind wir ja dann vielleicht tatsächlich wieder erstklassig, wenn ihr wiederkommt.

Viele liebe Grüße in die Ferne!
Julia & Tobi

Lust zu kommentieren?